Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


https://myblog.de/gsalentin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Richtung Alltag

Ein erneutes Hallo an alle,

wieder sind ein paar Tage vergangen und weitere Erfahrungen gemacht.

Mit der Montage einiger Lampen in der Whg. ist diese fuers erste eingerichtet, nur die Waende sind noch kahl.

Im Buero hat sich endlich was getan: Ich habe einen Rechner erhalten und bin damit beruflich voll einsatzfaehig. Zunaechst hat das aber wohl niemand so richtig registriert. Chef 1, den ich Mittwoch erst persoenlich kennen gelernt habe, wollte mir dann zwar die bereits vorletzte Woche angekuendigte Arbeit per Mail zukommen lassen, das ist dann aber wohl doch wieder unter gegangen. Chef 2 hat zwar Donnerstag eine Mail von mir erhalten (mit meiner neuen spanischen Adresse), aber dies entweder nicht registriert oder nicht geschaltet… Tatsaechlich war ich bis Fr. Nachmittag ausschliesslich mit Recherche-Auftraegen im System unseres Datenanbieters "beschaeftigt". Darueber hinaus habe ich weitere Kontakte zu Kollegen geknuepft - freilich nicht zu denen aus meiner Abteilung, denn die waren entweder bei Mandanten oder arbeiteten von zu Hause aus - sondern denen aus den Nachbargruppen. Kaffeetrinken in der Cafetería, Tapasessen um die Ecke ist so oder so erstmal nett, wenn man keinen kennt. Alles sehr gemuetlich bis… Freitag Mittag. Da kam dann die erwartete Mail (freilich auf meine Nachfrage, es wurde langweilig) und weitere Auftraege. Ab der neuen Woche bin ich dann wohl endgueltig eingebunden.

Die Abschiedsfeier des Kollegen letzte Woche war ein erstes soziales Highlight. Fast die ganze Abteilung war in sehr ungezwungenem Rahmen zusammen in einer typischen Cervezeria was trinken. Ungewoehnlich aus dt. Sicht war hierbei sicher die Zeit: Getroffen haben wir uns erst gegen 20:30 Uhr - fuer spanische Verhaeltnisse fruehe Abendessenszeit - zu Hause war ich gegen 1:00 Uhr, hier auch nicht wirklich spaet - zumindest nicht fuer die Ausgehtage Do, Fr und Sa.

Das inzwischen dritte WE war erneut recht ruhig. Erfreulicherweise habe ich ein paar Schwimmbaeder gefunden und war endlich wieder schwimmen. Am Mo werde ich ausserdem ein Probetraining bei einem der hiesigen Wasserballvereine mitmachen - bin schon sehr gespannt. Di das Gleiche nur bei einem anderen Verein…. Vielleicht gibt es ja doch noch was mit WaBa. Von meiner Relocation-Agentur hatte ich ausserdem den Hinweis auf den Club der Wirtschaftsjunioren in Madrid bekommen, auf dessen Sommerfest ich den Sa-Abend verbracht habe. Erneut eine schoene Moeglichkeit, ein paar Kontakte aufzubauen. Werde mich in den naechsten Wochen mal genauer erkundigen, was der Club alles so macht. Die Leute waren jedenfalls symphatisch und ungezwungen.

Werde Euch in den naechsten Wochen auch ein paar Bilder ins Netz stellen. Muss aber noch schauen, wie das am Besten zu bewerkstelligen ist. Mein

Platz im Rahmen dieses Blogs ist nicht ganz so gross…

Bis zum naechsten Mal,

viele Gruesse

Gunnar

18.9.06 09:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung